Aktuelles

Zur Anmeldung für unseren Newsletter geht es hier


Die Persönlichen Stärken stärken –
Positive Psychologie trifft Suggestopädie

DGSL LernKongress 2017

10. bis 12. November 2017 in Hohenroda

Unsere Referenten:

Prof. Dr. Michaela Brohm-Badry (Universität Trier und Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung)
Lern- und Leistungsfähigkeit durch Wohlbefinden

Andreas Gaertner (Diplom-Illustrator und Graphic Recorder)
„Kreativität als Währung der Zukunft““

Mehr Informationen erhalten Sie hier

Anmeldung

Anmeldung für Mitglieder
Anmeldung für Nichtmitglieder
Hotelanmeldung

Infoflyer

Unseren Infoflyer können Sie hier herunterladen

Regionalforum Bergisch Gladbach / NRW Süd

Kreativtreffen : 13. Oktober 2017, 15.30 Uhr – 18.30 Uhr

Kreativtreffen: 26. Januar 2018, 15.30 Uhr – 18.30 Uhr



Die inhaltlichen Schwerpunkte der Kreativtreffen werden kurzfristig bekanngegeben. Die Treffen dienen dem kollegialen Austauch und der Vernetzung. Suggestopäden und suggestopädisch Interessierte sind herzlich eingeladen, aktiv an der Gestaltung mitzuwirken. So besteht z.B. die Möglichkeit einzelne Aktivitäten und Methoden auszuprobieren und konstruktives Feedback einzuholen.

Wer in den Verteiler für das Regionalforum Bergisch Gladbach aufgenommen werden möchte, wende sich bitte an:
Cornelia Fuhrich: C.Fuhrich@stadt-gl.de
Roswitha Sanders: roswitha.sanders@koeln.de

Regional Bayern

Methoden-Treff am 13.09.2017 um 19:00 Uhr

Thema des Abends: „Wohin soll die Reise gehen? – Das Züricher Ressourcenmodell“

Referentin: Karin Sölch – Trainerin und Coach (www.schluesselwege.de)



Wenn wir berücksichtigen, wie unser Gehirn arbeitet, können wir SINN-volle Aus- und Weiterbildung betreiben.

Liebe Methoden-Interessierte,

die Sommer-Pause ist vorbei und der Methoden-Treff geht in die zweite Jahreshälfte.
Ich hoffe, Ihr seid alle gut erholt und die Urlaubszeit klingt noch positiv nach.
Ich lade Euch herzlich zum Methoden-Treff, am Mittwoch, den 13.09.2017, 19:00 Uhr ein.

Oftmals kommt man gerade über die Sommerpause ins Grübeln, ob das, was und wie man es macht, auch genau das ist, was und wie man es eigentlich machen will. Sollte man seine Vorhaben, seine Ziele korrigieren? Sollte man seine (Lebens-)themen wieder einmal einer Prüfung unterziehen?

Viele kennen das: Ideen sind da, erste Vorsätze gefasst und vielleicht noch vorsichtig mit der Umsetzung erster Schritte begonnen und dann: wird genau so schnell wieder abgebrochen, weil es doch „zu unbequem“ ist. Was es braucht, ist ein wirkliches Wollen, und das bedeutet für eine langfristige Klarheit und Umsetzung von Vorhaben die Verknüpfung der Verstandesebene mit der emotionalen Ebene.

Hierzu hilft uns Karin Sölch an diesem Abend etwas auf die Sprünge. Herzlichen Dank dafür, liebe Karin.

Mit einem Ausflug in das Züricher Ressourcenmodell (ZRM), können wir uns über unsere Themen und Vorhaben klar werden, Ziele entwickeln, die eigene Ressourcen entdecken und Fähigkeiten erlangen, um diese zu aktivieren.

Karin Sölch ist ausgebildete Psychotherapeutin nach dem Heilpraktikergesetz, Business-Coach und psychologische Beraterin. Sie arbeite seit 13 Jahren erfolgreich als Trainerin und Coach.

Was ist der Methoden-Treff?

Der Methoden-Treff ist eine Austausch- und Lernplattform zu Methoden für gehirngerechtes Trainieren, Lehren und Lernen. Darüber hinaus werden grundsätzlich spannende Methoden und Ansätze für Training, Schule und Persönlichkeitsentwicklung betrachtet, diskutiert, entwickelt und in die eigene Arbeitswelt übertragen.

Die Veranstaltung ist ein Angebot des Regionalforums Bayern der DGSL (Deutsche Gesellschaft für suggestopädisches Lehren und Lernen) für Trainer, Ausbilder, Personalentwickler, Führungskräfte, Multiplikatoren, Referenten, Dozenten, Lehrende und jegliche Menschen, die in Aus- und Weiterbildung tätig oder daran interessiert sind und zusätzlich einen Einblick in die Suggestopädie gewinnen wollen.

Termin: Mittwoch, den 13.09.2017
Zeit: 19:00 bis 21:00 Uhr
Veranstaltungsort: München, Raum der Haidhauser Schule für Musik in der Orleansstr. 51/ Mittelgebäude (schräg gegenüber vom Haupteingang Ostbahnhof München)
Kostenbeitrag: 10,00 Euro
Max. Teilnehmerzahl: 12 (in der Reihenfolge der Anmeldungen)
Anmeldung: formlos per Mail d.fuelle@fuelle-training.de (bis 3 Tage vor dem Termin)

Weitere Termine

18.10.2017 / 29.11.2017


Elisabeth’s Salon

In 2016 starte ich ein neues Format zum Austausch und zur persönlichen Weiterentwicklung von Trainern im Businessbereich, Erwachsenenbildnern, Multiplikatoren in Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU) und anderen Interessierten unter der Überschrift:
Elisabeth’s Salon – ein offenes Netzwerk rund um Lehren und Lernen.
www.steffens-seminare.de

 

didacta – die Bildungsmesse

Didacta Bildungsmesse, Hannover 20. - 24.02.2018
Als Europas größte und wichtigste Bildungsmesse bietet bietet sie Angebote von mehr als 870 Ausstellern und ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für Lehrer, Erzieher, Ausbilder, Pädagogen und pädagogische Fachkräfte. Hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft kommen zur didacta, um hier Wege für die Bildung der Zukunft zu finden und sich auszutauschen.

Didacta 2017

Fester Termin für Lehrer, Trainer, Berater und Coachs

Wir sind wieder dabei – Halle 13


Didacta 2016

Wir waren wieder dabei!

Didacta 2016, 16. – 20. Februar 2016 in Köln;

Als größte internationale Bildungsmesse mit Angeboten von mehr als 900 Ausstellern und einem umfangreiches Fortbildungsprogramm für Lehrer, Erzieher, Ausbilder, Pädagogen und pädagogische Fachkräfte zieht die didacta jedes Jahr hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft an, um hier Wege für die Bildung der Zukunft zu finden und sich auszutauschen.

Fester Termin für Lehrer, Trainer, Berater und Coachs 

Standfoto Gemeinschaftsstand des DVWO

Den aktuellen Rückblick gibt es demnächst hier. Rückblicke auf unsere frühere Didacta-Teilnahme können Sie rechts unter Didacta/Rückblicke nachlesen: VS Rundbrief 2016 Nr.1 im März-1

 

 

  • Kontakt

    • DGSL e. V.

    • Friedrichsstraße 12
    • 34117 Kassel
    • Tel. +49 (0) 561 – 81 04 41 77
    • Fax. +49 (0) 561 – 81 04 41 78
    • e-mail: dialog(at)dgsl.de
  • Allgemeines

  • Sie sind hier