Oliver Grieble

Prof. Grieble beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit agilem Projektmanagement und konnte in seiner Rolle als „Certified Scrum Master“ und „Certified Scrum Product Owner“ zahlreiche Projekte umsetzen und Scrum als Coach bei verschiedenen Unternehmen erfolgreich einführen. Seit Oktober 2012 lehrt Prof. Grieble an der Hochschule Neu-Ulm (HNU) als Professor für Wirtschaftsinformatik
und BWL – mit einem Schwerpunkt auf Agilem Projektmanagement. 2016 gründet er das „Institut für Agile Produkt- und Systementwicklung“ an der Hochschule Neu-Ulm (HNU).

Impulsvortrag: „Raus aus vertrauten Systemen – Agiles Lernen mit Scrum“

Warum scheitern linear geplante Vorhaben so häufig? Warum fällt es so schwer, aus dem Scheitern zu lernen? Welche Bedeutung haben darin die betroffenen Personen und die Rahmenbedingungen des Systems? Was sind die Ansätze eines agilen Vorgehens? Welchen Reifegrad benötigt es, um agil zu arbeiten? Was bedeutet das für die Struktur und Organisation von Systemen?
Fragen, die im agilen Projektmanagement und Produktentwicklung eine Antwort gefunden haben und damit eine Fülle von Anregungen für die Gestaltung von Lernprozessen in Systemen vorhalten.
Scrum, ein ganzheitliches Rahmenwerk für die Entwicklung komplexer Produkte und Systeme, ermöglicht ein Umdenken und eine ganzheitliche Neu-Ausrichtung etablierter Ansätze.
Dieser neue Denk-Ansatz soll anschaulich, beispielhaft und interaktiv vorgestellt werden. Es scheint dabei lohnenswert zu sein, die Übertragung von Scrum auf „Lern-Produkte“ zu überprüfen und zu hinterfragen.

Workshop: Agile Strategien für Lernprozesse nutzen

Systeme (auch Lernsysteme) sind komplex. Traditionelle Methoden, die versuchen, mit dieser Komplexität umzugehen, scheitern häufig. Der Workshop soll einen Einblick in die Welt von „Scrum“ gewähren, um – gemeinsam – zu prüfen, wie dieses methodische Rahmenwerk Werkzeuge und Instrumente bereithält, die auf die Suggestopädie übertragbar sind.


Webseite

  • Kontakt

    • DGSL e. V.

    • Friedrichsstraße 12
    • 34117 Kassel
    • Tel. +49 (0) 561 – 81 04 41 77
    • Fax. +49 (0) 561 – 81 04 41 78
    • e-mail: dialog(at)dgsl.de
  • Allgemeines

  • Sie sind hier